Grußwort


Liebe Leserinnen und Leser,

Herzlich willkommen zum Newsletter des Kompetenzzentrums für Telemedizin & E-Health Hessen.

Wir freuen uns, Ihnen die erste Ausgabe unseres Newsletters zu präsentieren. Zukünftig werden wir Sie vierteljährlich mit Impulsen und Neuigkeiten rund um das Thema Digitalisierung im Gesundheitswesen informieren.

Bei Fragen können Sie gerne hier mit uns in Kontakt treten.

Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen,

Ihr
Armin Häuser
Geschäftsführer

Begriff des Quartals

E-Rezept

Alle Arztpraxen und Apotheken können seit dem 01.12.21 an der erweiterten Testphase teilnehmen. Die Annahme von E-Rezepten durch Apotheken ist ab dem 01.09.22 vorgesehen.

Sie wissen nicht, ob Ihre Praxis bereits die Voraussetzungen erfüllt?
Eine Checkliste finden Sie hier.

Testen Sie den E-Rezept-Ablauf mit den Apotheken in Ihrer Umgebung aus.
Eine Anleitung finden Sie hier.

Neuigkeiten

DiGAV: Zertifizierung und Pentests für DiGA-Hersteller ab sofort Pflicht

Von Herstellern digitaler Gesundheitsanwendungen (DiGA) wird eine ISMS-Zertifizierung nach ISO 27001 oder auf Basis von IT-Grundschutz gefordert. Auch Pentests sind nun verpflichtend. [...]
Weiterlesen

Karl Lauterbach bekräftigt Pläne zur elektronischen Patientenakte für alle

Für die elektronische Patientenakte will Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) das Opt-Out-Verfahren anwenden. [...]
Weiterlesen

Praxen erhalten mehr Geld für Telematikinfrastruktur

Arztpraxen erhalten künftig mehr Geld für die TI. Das Bundesschiedsamt hat entschieden, dass die Pauschalen für Kartenterminals, für KIM-Dienste und weitere Anwendungen angehoben sowie neue Pauschalen eingeführt werden. [...]
Weiterlesen

Bessere Rahmenbedingungen für Videosprechstunde

Ärzte und Psychotherapeuten können ab sofort pro Quartal fast ein Drittel der Patienten per Video behandeln, ohne dass diese in die Praxis kommen müssen. Bisher galt eine Begrenzung von 20 Prozent bei der ausschließenden Videobehandlung. [...]
Weiterlesen

Vergütung ärztlicher Leistungen bei Gesundheits-Apps neu geregelt

Für erstattungsfähige Gesundheits-Apps, die vorläufig in das Verzeichnis des Bundesinstituts für Arz­neimittel und Medizinprodukte (BfArM) aufgenommen wer­den, gibt es eine neue Vergütungspauschale. [...]
Weiterlesen

Studie sieht enormes Einsparpotenzial durch Digitalisierung

Der Einsatz digitaler Technik kann die Kosten im Gesundheitswesen einer Untersuchung zufolge um bis zu 42 Milliarden Euro jährlich senken. Das größte Einsparpotenzial gebe es durch die elektronische Patientenakte, mehr Onlinesprechstunden und -terminvereinbarungen [...]
Weiterlesen

Wer für Fehler bei der Anbindung von Arztpraxen haftet

Derzeit herrscht Streit darüber, wer für ein von c’t aufgedecktes Datenschutzproblem in der Telematik-Infrastruktur im Gesundheitswesen verantwortlich ist. [...]
Weiterlesen

Videosprechstunde in Hessen boomt - TK fordert Ausweitung digitaler Sprechstunden

Seit Beginn der Corona-Pandemie erlebt die Videosprechstunde einen ungebrochenen Boom. Aktuell bieten in Hessen mittlerweile drei von vier Psychotherapeut:innen eine digitale Sprechstunde an; bei den Ärzt:innen ist es immerhin jede und jeder Dritte. [...]
Weiterlesen

Welche Apotheke kann E-Rezept? Neue Deutschlandkarte der Gematik zeigt's

Immer mehr Apotheken können E-Rezepte verarbeiten. Um einen besseren Überblick darüber zu erhalten, zeigt die gematik ab sofort auf einer Deutschlandkarte alle Apotheken, die den eigenen Angaben nach „E-Rezept-ready“ sind. [...]
Weiterlesen

10 Millionen Nachrichten versendet - Kommunikation im Medizinwesen (KIM) ist so viel mehr als eAU

Dass eArztbriefe, eAU und eNachrichten schnell und digital über die TI-Anwendung der gematik GmbH „Kommunikation im Medizinwesen“, kurz KIM, verschickt, für mehr Patientensicherheit sorgen, davon haben sich in den vergangenen Monaten immer mehr Ärztinnen und Ärzte überzeugt. In diesem Zeitraum wurden rund 800.000 eArztbriefe, 7.700.000 eAUs und 2.300.000 eNachrichten versendet. [...]
Weiterlesen

E-Rezept für Ärzte zunächst optional, für Apotheken ab September verpflichtend

Das E-Rezept soll für Ärzte zunächst optional sein, für Apotheken hingegen ab September verpflichtend – 2023 kommt es flächendeckend in ganz Deutschland. [...]
Weiterlesen

Bevölkerung und Gesundheitsdaten: Nützen schlägt schützen

Menschen wollen ihre Gesundheitsdaten teilen, und zwar mit wem sie Lust haben. Das ist, etwas pointiert, ein Ergebnis des ersten deutschen Self Tracking Reports. [...]
Weiterlesen

30.000 elektronische Rezepte eingereicht

Seit dem Wochenende sind mehr als 30.000 elektronische Rezepte (E-Rezept) in Apotheken einge­reicht worden. Die Abrechnung soll bis Ende Juli erfolgen. Das teilte die Gematik heute mit. Damit würde ein zentrales Qualitätskriterium der Testphase erreicht. [...]
Weiterlesen

E-Rezept-App: Erste Krankenkassen ermöglichen "kartenlose" Anmeldung

Statt mit Smartphone, elektronischer Gesundheitskarte und PIN können sich nun Versicherte "kartenlos" in der E-Rezept-App mit ihrer Krankenkassen-App anmelden. [...]
Weiterlesen

Der Entwurf zur DiPA-Verordnung ist da

Mit dem Digitale-Versorgung-und-Pflege-Modernisierungs-Gesetz (DVPMG) wurden erstmals digitale Pflegeanwendungen (DiPAs) in die Regelversorgung eingeführt. Aus den Inhalten des DVPMGs ging hervor, dass analog zu den DiGAs ein Verfahren zur Prüfung der Erstattungsfähigkeit und ein Verzeichnis für DiPAs beim BfArMeingerichtet werden soll.. [...]
Weiterlesen

Projekte

Digital im Alter - Di@-Lotsen

Damit noch mehr Seniorinnen und Senioren von wohnortnaher Hilfe im Umgang mit Smartphone und Co. profitieren können, baut Staatskanzlei-Chef Axel Wintermeyer gemeinsam mit der Digitalministerin Prof. Dr. Kristina Sinemus und Sozialminister Kai Klose das Projekt „Digital im Alter – Di@-Lotsen“ weiter aus. Nach dem erfolgreichen Start 2021 können in diesem Jahr bis zu 20 neue Stützpunkte in Hessen dazu kommen. [...]
Weiterlesen

KI-basierte Diagnostik bei Herzuntersuchungen: THM und JLU erhalten 740.000 Euro für ‚RisKa‘

Gefördert aus Mitteln des Programms Distr@l entwickelt ein interdisziplinäres Team der Technischen Hochschule Mittelhessen und der Justus-Liebig-Universität Gießen eine neue KI-basierte Diagnostikmethode bei Herzuntersuchungen. [...]
Weiterlesen

Pilotprojekt "TelPa_kids" des Kinder-Palliativvereins "Kleine Riesen Nordhessen"

Die Kleinen Riesen sind führender Akteur im Pilotprojekt "TelPa_kids" von Telemedizin in der spezialisierten ambulanten Palliativversorgung von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen (SAPV-KJ) in Hessen. Ziel des Projektes ist die Entwicklung einer telemedizinischen App zur Einbindung in die SAPV-KJ in Hessen. [...]
Weiterlesen